RUB » Blue Square » Veranstaltungen » Hochrisikovulkane in Ecuador: Wie nehmen Kinder und Jugendliche die Gefahr wahr?

Hochrisikovulkane in Ecuador: Wie nehmen Kinder und Jugendliche die Gefahr wahr?

Kategorie(n): 
Einblicke
Veranstalter: 
Dezernat Hochschulkommunikation der RUB
Donnerstag, 23. November 2017, 18:00
Etage: 
1

Das kleine Land Ecuador beherbergt extrem viele Vulkane – gemessen an seiner Größe hat es die höchste Dichte an Vulkanen weltweit. 29 von ihnen sind aktiv und stehen teilweise in gefährlicher Nähe zu Städten und Dörfern. Die bekanntesten sind der Cotopaxi, der Guagua Pichincha und der Tungurahua.

Grund genug für die Ecuadorianer, das Thema Vulkanismus schon in der Schule umfassend und intensiv zu thematisieren. Doch wie viel vom Unterrichtsstoff bleibt bei den Kindern eigentlich hängen? Wie viel Vorwissen haben sie bereits durch Eltern und Kindergärtnerinnen erhalten? Und sind sie bei einem Vulkanausbruch wirklich gut gerüstet? Das wollte der Referent wissen und führte dafür Tests an Schulen in Ecuador durch. Die Ergebnisse überraschen.

Referent: Prof. Dr. Karl-Heinz Otto, Fakultät für Geowissenschaften, Ruhr-Universität Bochum

öffentlich
ohne Anmeldung
Eintritt frei
Bild: © Fotolia, Fotos 593